1995 - Gründung des Vereins

Vereinsgründung am 24.04.1995 als 1. Narrenzunft Weissacher Täle 1995 e.V.. Die Narrenzunft wurde gegründet um sich den Traditionen im Weissacher Tal zu widmen. In Althütte wurde dazu die Maskengruppe "Rechaspitzer" ins Leben gerufen. Die ärmlichen Bewohner Althüttes stellten in Heimarbeit Holzrechen her, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Dies brachte ihnen den Spottnamen Rechaspitzer ein.

Chronik

Die Narrenzunft Althütte hat 2017 ihr 22jähriges Jubiläum gefeiert. In dieser Zeit hat der Verein schon viel erlebt. Die wichtigsten Meilensteine findet ihr in der Chronik auf dieser Seite.
1. Narrenzunft Althütte e.V. Die Rechaspitzer

1995 - 1997 Zunftmeister Ralf Glawaty

1996 - 1998 Rudolf von Wissach

Zu Beginn des Vereins ist die Narrenzunft ist auch mit der Einzelfigur Rudolf von Wissach in der Fasnet aktiv gewesen.

1996 Teilnahme an den 5. Althütter Heimattagen mit Festumzug

Bereits ein Jahr nach der Gründung nimmt die Narrenzunft an den Heimattagen teil und stellte zwei Festwagen auf denen die Rechenherstellung demonstriert wurde.

1997 - 2002 Zunftmeister Cornelius Wendel

1999 Erster Fasnetumzug in Althütte

1999 Umbenennung des Vereins in 1. Narrenzunft Althütte e.V.

Da sich der größte Teil des Vereinslebens in der Gemeinde Althütte abspielte, hat sich der Verein am 17.07.1999 in 1. Narrenzunft Althütte e.V. umbenannt. Natürlich gab es auch gleich ein neues Wappen.

1999 Eintritt in den Landesverband Württembergischer Karnevalvereine 1958 e.V.

2002 - 2005 Zunftmeisterin Eva-Maria Stirm

2004 Teilnahme an der Gewerbeschau "Althütte aktiv"

2005 - 2008 Zunftmeister Thomas Mann

2006 11-jähriges Bestehen

Im Jahr des 11-jährigen Bestehens feierte die Narrenzunft das größte Fest, welches Althütte jemals während der Fasnet erlebt hat. In der neu vergrößerten Festhalle ging es am Abend beim Narrenball bis spät in die Nacht ab. Am nächsten Tag fand der, mit 1200 Teilnehmern aus Nah und Fern, größte Narrenumzug der Geschichte Althüttes statt. Ca. 7000 - 8000 Zuschauer waren an diesem Tag in der Gemeinde.

2007 Erstes Ehrenmitglied

Robert Eisenmann (gest. 29.12.2007) wird am Narrenball zum ersten Ehrenmitglied in der Geschichte der Narrenzunft Althütte ernannt. Er unterstützte die Narrenzunft maßgeblich in ihrer Gründungsphase. Robert Eisenmann beschaffte Informationen über die Geschichte der Rechaspitzer und verschaffte uns einen umfassenden Einblick in die Historie der Gemeinde.

2008 Kein Narrenwochenende

Auf Grund einer extrem kurzen Saison (drei Wochenenden) veranstaltet die Narrenzunft kein eigenes Narrenwochenende.

2008 - 2011 Zunftmeister Thomas Rieger

2009 100 Mitglieder

Die Narrenzunft überschreitet die 100 Mitglieder-Marke. Mit fast 110 Mitgliedern ist im Februar ein neuer Höchststand erreicht.

2010 Im Oktober tritt die Narrenzunft Althütte in die Föderation Europäischer Narren ein. 

2011 - 2013 Zunftmeister Kristian Mertlik

2006 Teilnahme an den 6. Althütter Heimattagen

Schon zum zweiten Mal nimmt die Narrenzunft jetzt an den Heimattagen teil, die nur alle zehn Jahre stattfinden.

2011 Bewirtung des Seniorennachmittags

Im Oktober bewirtet die Narrenzunft erstmalig den Seniorennachmittag der Gemeinde Althütte. Die Bewirtung wechselt jährlich unter den Althütter Vereinen.

2011 Ausrichtung eines Info-Abends

Ebenfalls im Oktober 2011 veranstaltet der Verein eine große Informations- und Werbeveranstaltung mit dem Ziel Interessierte für die Narretei zu begeistern.

2013 Ehrenrat

Auf der Mitgliederversammlung wird beschlossen, dass ein Ehrenrat eingerichtet wird. Dieser soll beratend, schlichtend und vermittelnd zwischen den Mitgliedern und der Vereinsführung unterstützen. Der Ehrenrat besteht aus zwei Ehrenräten.

2013 - 2017 Zunftmeister Dieter Eisele

seit 2017 Zunftmeister Kristian Mertlik

Auf Grund einer extrem kurzen Saison veranstaltet die Narrenzunft kein eigenes Narrenwochenende.

2018 Kein Narrenwochenende

2016 Teilnahme an den 7. Althütter Heimattagen

Schon zum dritten Mal nimmt die Narrenzunft nun an den Heimattagen teil.